M wie Zukunft - Heiligkreuzviertel

Teilprojekt 3 – Anbindung Heiligkreuz-Viertel

Mit dem Heiligkreuz-Viertel entsteht zwischen Hechtsheimer Straße und Heiligkreuzweg seit 2017 ein neues Quartier mit rund 2.000 Wohnungen für ca. 6.000 Bürgerinnen und Bürger. Dank der fußläufigen Nähe zum Mainzer Grüngürtel sowie der direkten Autobahnanbindung und einer erstklassigen Infrastruktur wird das 34 Hektar große Stadtviertel ein hohes Maß an Lebensqualität bieten. Neben der geplanten Stadtbus-Haltestelle mitten im Quartier soll eine neue Straßenbahnstrecke zur Mainzer Innenstadt entscheidend zur Attraktivität des Heiligkreuz-Viertels beitragen. Da die Trassenführung auch Teile der Oberstadt und von Weisenau tangiert, wird die neue Strecke positive Effekte für zahlreiche weitere Menschen in Mainz bieten. Für das Teilprojekt zur Anbindung des Heiligkreuz-Viertels wird es ebenfalls einen eigenen Beteiligungsprozess geben. Auf dieser Seite halten wir Sie über die Anwohnerbeteiligung und den Fortschritt der Planung auf dem Laufenden.

Das Projekt „Anbindung Heiligkreuz-Viertel“ ist Teil des Ausbauprogrammes „M wie Zukunft – Meine Straßenbahnstadt“,  mit dem der Mainzer ÖPNV in den nächsten Jahren noch klima-schonender und attraktiver gestaltet wird. Insgesamt drei Teilprojekte werden dafür geplant und umgesetzt – neben der „Anbindung Heiligkreuz-Viertel“ gehören auch neue Straßenbahntrassen für die Binger Straße  sowie einen Innenstadtring  zu dem Projekt. Bei allen Teilprojekten haben die unmittelbaren Anwohnerinnen und Anwohner sowie weitere Interessengruppen und Interessierte die Möglichkeit, sich an den Planungen zu beteiligen.